Im letzten Jahr gab es eine Sache, ein Medium, welches mich seit unserer ersten Begegnung einfach nicht mehr loslässt. Schon vorher sind wir uns flüchtig begegnet, haben uns aber nur zugenickt und sind dann einfach stillschweigend aneinander vorbeigelaufen.

Ich muss zunächst sagen, dass mein  Audiokonsum seitdem ich denken kann, sehr geradlinig gestrickt war. Ich hörte  Musik, sehr viel Musik. Das liegt einerseits daran, dass ich selbst gern Musik mache und eben daran, dass Musik innerhalb weniger Töne die Gemütslage von emomelacholisch zu „hey die Sonne scheint, lach doch mal“ verändert. Manchmal hilft sie aber auch die Gespräche in der Öffentlichkeit zu übertünchen, dann wenn man einfach für sich bleiben will.

Egal ob in der Bahn, im Bus, zu Fuß, ich habe eigentlich immer die Kopfhörer im Ohr und bis zum letzten Jahr lief dort dann auch immer Musik. Doch das sollte sich ändern.

Für mich persönlich waren Podcasts meine Offenbarung in 2016. Falls jetzt für den ein oder anderen nicht klar sein sollte was zur Hölle das sein soll – ich selbst wusste vorher nie genau was das eigentlich ist, hier eine Definition, danke an Wikipedia:

Podcasting bezeichnet das Anbieten abonnierbarer Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Kofferwort setzt sich zusammen aus der englischen Rundfunkbezeichnung Broadcasting und der Bezeichnung für bestimmte tragbare MP3-Spieler, iPod, mit deren Erfolg Podcasts direkt verbunden sind und die heute stellvertretend für jegliche tragbare MP3-Spieler stehen. Ein einzelner Podcast besteht aus einer Serie von Medienbeiträgen (Episoden), die über einen Web-Feed (meistens RSS) automatisch bezogen werden können.

Also Podcasts sind einfach gesagt Sendungen oder Beiträge zu einem bestimmen Thema. In Deutschland sind sie allerdings  noch nicht ganz im Mainstream angekommen. Im Gegensatz zu den USA, wo Podcasts längst zum zum guten Ton (haha) gehören. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und neuerdings schlecht frisierten Präsidenten, haben Podcasts Millionen von Zuhörern. Zu den bekanntesten gehören „RadioLab“, „Serial“ und „ThisAmericanLife“.

Ein weiteres Indiz für einen aufkommenden Podcast-„Hype“ wäre zum Beispiel  die Podcasts App von Apple, welche zu den vorinstallierten Apps in IOS gehört. Der Streaming Dienst „Spotify“ ist ebenfalls der Meinung, dass Podcasts immer beliebter werden. Zumindest wenn man die Strategie des schwedischen Konzerns richtig deutet. Sie selbst sind Streaming Plattform für Podcasts und so finden sich mittlerweile zahlreiche in der virtuellen Bibliothek und glücklicherweise werden es jeden Tag mehr. Jedoch ist Spotify nicht bloß Plattform, nein, sie lassen selbst Podcasts produzieren. Bekanntestes Beispiel in Deutschland ist Fest & Flauschig, ein Podcast von Olli Schulz und Jan Böhmermann. Sie sind es, die Podcasts einem breiten Publikum nahe bringen. Dank der beiden bin ich eben selbst zum Podcasthörer geworden. Natürlich konnte ich bereits einige andere für mich entdecken.

podcast_blog

Im Laufe des Jahres haben sich die folgenden Podcasts als meine persönlichen Lieblinge herausgestellt, seht daher nun meine aktuelle Top 4 deutscher Podcasts.

Gästeliste Geisterbahn:

glg_logo250px

  • war einer der ersten Podcasts die ich entdeckte
  • Nils Bokelberg, Markus Hermann und Donnie O’Sullivan unterhalten sich
  • verdammt witzig
  • nicht nur einmal laut in der Bahn gelacht

Fest und Flauschig:

  • wahrscheinlich der bekannteste Vertreter der Podcast-Szene  25mdfxy2_400x400
  • Jan Böhmermann und Olli Schulz unterhalten sich über Dies und Jenes
  • ebenfalls witzig, manchmal ernst
  • Highlight für mich – das INTRO!

Eine Stunde History:

  • für Menschen die mehr über Geschichte wissen wollen und wie ich im Geschichtsunterricht mehr Interesse am Knacken neuer Flappy Bird Rekorde hattena5ccc2a29de6dee632d75600a633eaa8v1_max_772x579_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2
  • sehr kurzweilig, aber informativ
  • Geschichte erklärt von und mit Experten

Einhundert:

  • ein Podcast, so gut produziert wie ein Kinofilm
  • Storys total interessant erzählt
  • tolle Interviews2015_einhundert
  • extrem fesselnd, Gänsehaut, spannend, hach einfach so gut

Lauscht mal rein. Ich selbst nutze die App Overcast zum Podcast hören, sie ist kostenlos und macht ihre Sache sehr gut.

Gibt es Podcasts die euch durch den Tag begleiten? Freue mich über Leserbriefe.

Appell des Tages: Hört mehr Podcasts!